High Heels am Steuer

14 Antworten [Letzter Beitrag]
Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.01.2006

Lydia schrieb:
Aber wenn was passiert - selbst wenn du net schuld bist - versicherungstechnisch greifen sie dich dann wegen der Heels mit der Mithaftung oder auch Teilschuld.

...abhängig von der Kausalität, also vom ursächlichen Zusammenhang. Wenn dir jemand in die Seite brummt, weil er die Vorfahrt nimmt oder dir hinten drauf fährt, eher nicht.

Natürlichkeit ist langweilig 

Gast
Bild von Gast

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.01.2006

Vorab mal sortieren. Ich spreche vom Zivilrecht, also der Schadenersatzhaftung. Du vielleicht strafrechtlich?

Ich versuchte bereits deutlich zu machen, es hängt vom Fall ab. Wenn du auch mit "gutem" Schuhwerk nichts hättest besser machen können, bist du eigentlich raus. Höchstens könnte man dir eine Quote aus der obligatorischen Gefährdungshaftung (ca. 10%) für die Mitschuld verpassen.

Generelle Aussagen sind aufgrund der schwammigen Verpflichtungen schwer zu treffen. Hängt vom Einzelfall, dem Sachbearbeiter der KFZ-Schadenabteilung und dann ggfl. auch vom Richter ab.

Mir sind bisher eigentlich nur wenige Fälle bekannt, wo Schuhe wirklich eine wesentliche Rolle spielten. So wie Gummilatschen, die sich in den Pedalen verhedderten oder hohe Sandalen mit Plateau, wo die Fahrerin von der Bremse abgerutscht ist - und es genau deshalb zum Crash kam.

Natürlichkeit ist langweilig 

Franziska-girl-TV
Bild von Franziska-girl-TV
Offline
dabei seit: 27.01.2005

hallo
also ich moecht dazu mal sagen .ich denke ,wer damit gut fahren kann sollte damit auch keine probleme bekommen. aber ehrlich , ein gutes fahren ist das doch nicht damit. ich fahre daher lieber mit halbschuhe die ich ach staendig im auto liegen habe wenn ich mit heels unterwegs bin.
uebrigens das hab ich bei einer biofrau mal abgesehen. und inzwischen hat auch meine schwester und meine mutter auch immer halbschuhe unter dem sitz fuer solche faelle. ich finde es ist einfach ein besseres und sicheres fahren. und da ist die gesetzeslage eigendlich unerheblich.
LG Franzi