Zukunft der Haarentfernung in Deutschland

Keine Antworten
Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

heute muss ich mal das Forum für eine Angelegenheit zweckentfremden, die zwar mich selbst, vor allem aber die komplette Zukunft jeglicher Haarentfernung in Deutschland auf den Kopf stellen kann. Mehr noch - es wird weite Teile der Kosmetik im allgemeinen betreffen.  Am 19.10. soll im Bundesrat eine Verordnung zum Gesetz für nichtionisierende Strahlung verabschiedet werden. In dieser Verordnung sollen weite Teile der apparativen Kosmetik unter die Kontrolle der Ärzteschaft gestellt werden, allen voran der Fachgruppen, die im Beauty-Geschäft aktiv sind. Diese Regularien sollen unsere Berufsfreiheit massiv eingrenzen. Ursprünglich war sogar ein vollständiger Ärztevorbehalt vorgesehen (und zwar nur für diese Fachgruppen, alle anderen Ärzte sollten ebenfalls ausgeschlossen werden), also ein Berufsverbot für alle Nichtmediziner, die sich in irgendeinem Teilgebiet der apparativen Kosmetik spezialisiert hatten.  Dazu wurden die Ergebnisse einer Studie ins Gegenteil uminterpretiert, die aufzeigte, dass bei Kosmetikdienstleistungen in ärztlichen Betrieben schlechtere Ergebnisse und häufigere Komplikationen auftraten.Darf ich Euch daher bitten, Euch diese Petition anzuschauen und nach Möglichkeit auch gegenzuzeichnen und ggf. weiter zu verbreiten: https://chn.ge/2OhGvoG Weitergehende Informationen stelle ich natürlich gerne zur Verfügung.

Viele liebe Grüße

Beate