Cuxhavener/in braucht Hilfe

26 Antworten [Letzter Beitrag]
Amaryllis
Bild von Amaryllis
Offline
dabei seit: 09.11.2016

Coloured Mind schrieb:

Guten Morgen

Ah ok, heißt das dann, dass es heute sowas wie Hoffnung gibt, dass so etwas die Krankenkasse übernimmt? Und geht der Bartwuchs im allgemeinen auch ein wenig von den Hormontabletten zurück?

Bartwuchs : Hormontabletten .. leider blieb mir der Bart erhalten.

Körperbehaarung : Geht meist stark bis mittelprächtig zurück (Bio-Frauen haben auch Körperbehaarung und da gibt's z.B. Epilierer dagegen)

Laser-Epilation : Seit 01.10.2017 kann die Krankenkasse 6 Sitzungen übernehmen, da die Laserbehandlung für MzF-TS in diese EBM-Liste aufgenommen wurde. Für Genaueres (auch zur Kostenünernahmehöhe) siehe http://www.kbv.de/html/1150_30396.php

Die Laser benötigen (immer noch) dunkle bis braune Barthaare um die Energie zur Zerstörung der Haarwurzeln in Hitze zu verwandeln (wegbrutzeln)

Es ziept "etwas", da es ja je Laserblitz kurz richtig heiß werden muss (die Oberlippe macht am meisten "Spaß"). Man ist danach etwas fleckig im Gesicht.

Je heller die Haut desto besser für sie da sich dann nicht soviel Laserlicht in der Haut in Hitze umwandeln kann. (ein Bart so schwarz wie Ebenholz und eine Haut so Weiß wie Schnee ...).

Die roten Flecken gehen nach kurzer Zeit wieder weg - man kann sie auch dezent überschminken und niemandem fällt etwas auf.

 

Coloured Mind
Bild von Coloured Mind
Offline
dabei seit: 02.01.2018

Dann bin ich ja prädestiniert für die Laserbehandlung :love:

Kajaltränen sind die schwärzesten..

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

@ Coloured Mind

Ich weis das ich hier jetzt vielleicht wieder "dresche" kriege, aber es nun mal unsere Erfahrung:

Lasern wird mittlerweile von der KK auf Antrag bezahlt, ist aber nur eine Übergangslösung. Letztlich wird Frau da - meistens - nicht um eine Elektroepi herumkommen. Wird auch von der KK auf Antrag übernommen.

Natürlich ist das auch immer von der Intensität des Bartwuchses abhängig. Bei wenigen Haaren, die sehr dunkel sind, ist eine Laserbehandlung für den Anfang sinnvoll. Bei unpigmentierten Barthaaren bringt eine Laserbehandlung meistens nichts (wegduck - dresche krieg). Hier gehen leider die Meinungen sehr auseinander.

Lass dich in der Nähe von den Mädels beraten, was für Dich da gut wäre.

Gruß Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

Coloured Mind
Bild von Coloured Mind
Offline
dabei seit: 02.01.2018

Ja werde ich, aber erstmal habe ich am 11.01. meinen Aufklärungs- und Startschusstermin bei meiner Psychologin. Und die hat schon mehrere Leute auf diesem Weg begleitet... Hoffe einfach mal, dass sie weiß was zu tun ist (wovon ich ausgehe).

Danke auf jedenfall für all eure Tipps! 

Kajaltränen sind die schwärzesten..

Mischelles Rainer
Bild von Mischelles Rainer
Offline
dabei seit: 13.05.2010

Hallo Nina!

Erstmal möchte ich dich recht herzlich in unserer Gruppe begrüßen.Es ist nicht immer leicht, Anschluß zu finden. Aber wir sind sehr welt offen, und freuen uns über jedes neue Gesicht in unserer Gruppe.Melde dich bitte mal per PN bei Mischelle (meine Partnerin) oder bei Fanny. Sie werden dich sich sehr über eine Nachricht freuen.Nur Mut!

Mischelles Rainer

Menschlichkeit sollte im Vordergrund stehen!!!

Coloured Mind
Bild von Coloured Mind
Offline
dabei seit: 02.01.2018

Hallo Rainer (:

Erstmal dankeschön für die nette Begrüßung! Mit Fanny habe ich schon einen recht guten Kontakt, deine Frau habe ich auf deinen Tipp hin eben mal angeschrieben (: Es freut mich, dass man hier so viele nette Menschen antrifft!

Liebe Grüße, Nina

Kajaltränen sind die schwärzesten..