Trans - SHG Jena / Thüringen

24 Antworten [Letzter Beitrag]
rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Ich hoffe Ihr hattet auch ein schönes Weihnachtsfest.

Somit wünsche ich Euch noch einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Jetzt noch etwas für die, die vielleicht auch einmal zu uns in unsere Familiäre Gruppe möchten. Ich kenne ja nun auch einige hier in der Community persönlich, und würde mich freuen, diese auch mal bei uns in der Gruppe begrüßen zu können.

Dazu biete ich Euch folgende besondere Alässe an:

Frühjahrsgrillen am 18. März

Gemütliche Osterfeier am 9. April (bei uns werdne keine Ostergeschänke gesucht  )

Alle weiteren Gruppenzusammenkünfte 2017 findet Ihr auch auf unserer Homepage.

Liebe Grüße Rafaela

 

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Hallo in die Trans* - Runde!

Ich weis nicht warum, aber wir haben eine neue höhere Qualität und Ansehen unserer Unterstützungs-, Beratungs- und Gesprächsarbeit erreicht. Dieses jahr haben wir eine Seminararbeitsbegleitung an einem Gymnasium in Jena abgeschlossen, und schon stehen die nächsten beiden bei uns "auf der Matte". Klar ist es schön und es ehrt uns, das wir den Gedanken der Transidendität in immer breitere Schichten führen können. Das führt natürlich auch zu mehr Akzeptanz.

Ich weis ja nicht, was wir noch gutes Angestellt haben: Wir werden dieses Jahr als ehrenamtliche Selbsthilfegruppe Beratungszertifiziert.  Das heist, wir bekommen Zertifikate für: Eine Selbsthilfegruppe leiten und entwickeln (Aufgaben Ansprechpartner/inn, Anforderung an die Oganisation und Planung, Anerkennung und Wertschätzung von Leistungen), alles was Recht ist (Datenschutz innerhalb der Gruppe, Rechte in der Öffentlichkeitsarbeit, Beratung und deren Grenzen, Finanzen der Gruppe), Kommunikation innerhalb der Gruppe - für mich nen Klaks, ich bin geprüfte Lehrausbilderin (Kommunikationsfaden einer Gruppenstunde, Umgang mit emotionalen und Konfliksituationen - beschwichtigend), Öfentlichkeitsarbeit und Projekte (Bedeutung von Öfentlichkeitsarbeit, Welche Maßnahmen und Medien sind hier sinnvoll, Netzwerkarbeit).

Ja gut. Irgend eine Ursache muss es ja haben, das wir mittlerweile über 40 Leute sind. =)) =))

Gruß Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

Minolfa
Bild von Minolfa
Offline
Reale Person
dabei seit: 06.12.2007

Gratulation! Smile

Dass ihr ein netter Hafen seid, glaube ich euch sofort. Jetzt habt ihr den Nachweis, dass ihr auch Ahnung habt. 40 Leute, da kann mancher Verein von träumen...

Liebe Grüße,
Minolfa

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Hallo zusammen
Ich finde es in diesem Forum immer wieder schön, wie langjährige und erfolgreiche Arbeit mit und für transidente Menschen hier versucht wird zu zerreden oder in größeren Misskredit zu bringen. Ich selbst habe diesen langen und teils beschwerlichen Weg hinter mir. In meiner SHG hat bisher jede/jeder den Weg gehen können, wie es gewünscht war.
Derzeit betreuen und beraten wir in der Gruppe fast 40 betroffene, in den unterschiedlichsten Entwicklungsstadien.
Wir haben auch bundesweite Kontakte, bis hin ins Gesundheits- und Familienministerium, wo wir auch immer wieder aktuelle Informationen bekommen.
Verschiedene Themen werden immer wieder mal aufgegriffen. Das ich dann auch ähnliche Kommentare dazu abgebe, dürfte dann schon auch im allgemeinen Interesse liegen.

Gruß Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste