Trans - SHG Jena / Thüringen

38 Antworten [Letzter Beitrag]
rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

 

So Ihr lieben, da ist nun das versprochene Bild. Tante Fanny, doch nicht so ungeduldig.

Die Auszeichnungsurkunde als verantwortliche leitende Betreuerin unserer Selbsthilfegruppe, für das Angagement in der Selbsthilfe, vom Verband der Ersatzkassen Thüringen. Diese habe ich für die Arbeit nicht nur in der Gruppe und im Organsiatorischen, sondern auch für unsere Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärungsprojekte bekommen. Also vorallem für die Arbeit nicht nur zu den Treffen bekommen.

Vielleicht klappt es ja auch mal mit dem Hauptpreis für die Gruppenarbeit. Also das Konzept in der Gruppe.

Gruß Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

https://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste    

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Hallo zusammen!

Mal wieder etwas aus dem schönen Thüringen. Wir waren gestern im Landesradio (mdr 1 - Radio Thüringen ). Thema für uns war: Die richtige / gewünschte Anrede von Trans- und Intersexuellen. Der Beitrag geht knapp vier Minuten, und wurde nicht live gesendet. Er wurde im Vorfeld aufgezeichnet.

Hier der Link, den ich verwenden darf, falls da mal jemand reinhören möchte:

https://www.mdr.de/mdr-thueringen/richtige-anrede-von-intersexuellen100.html

Wir haben auch die Optionsanfrage auf weitere Beiträge.

Drei Stunden nach der Ausstrahlung hatte ich schon die ersten positiven Nachrichten dazu.

Gruß Rafaela

 

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

https://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste    

Fanny
Bild von Fanny
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.08.2005

Wie "Die richtige / gewünschte Anrede"?

Ist bei dir doch ganz klar.

Tantchen Raffi. 

Grüße von der Küste.

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Hallo Tante Fanny!

Das war ein allgemeines Thema. Es ging nicht nur um mich oder uns als Gruppe. Ich habe das mal so in unseren Thrade reingesetzt.

Es ging um das ganz allgemeine, wie transidente Menschen wünschenswerter Weise (boah wieder selbst übertroffen) angesprochen werden würden wollen.

Ich hätte da: Radio / Bücher / Zeitschriften/ aktuelle Pressemeldungen  nen neuen Thrade auch aufmachen können. weils aber eben im Lokalradio lief habe ich es bei uns gelassen.

Aber ich denke mal, es ist ganz gut geworden.

Gruß die Thüringentante Rafaela

 

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

https://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste    

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Mal ein Hallo wieder in die Trans - Runde hier.

Ich spreche heute mal wieder speziell die an, die einen transidenten Weg (medizinisch) gehen wollen.

Seit 09.10.2018 ist ja nun die neue Behandlungsleitlinie (S - 3- Leitlinie Geschlechtsinkonguenz, Geschlechtsdysphorie und Trans - Gesundheit...) veröffentlicht und in Kraft. Hier ändert sich für uns sehr viel zum positiven. Wir haben also viel erreicht, seit den ersten Tagungen / Arbeitskreisen seit 2013.

Diese Leitlinie hat, auf Grund ihrer Formulierung, eine gewisse Rechtskraft. Ich weis, jetzt werden hier viele sagen - nööööö S - 3 - Leitlinien haben keine Rechtskraft und sind nur Empfehlungen. Dies ist damit nur teilweise richtig. Diese S - 3 - Leitlinie hat Rechtskraft gegenüber den Betroffenen im Zusammenwirken mit Behandlern und erlangt Rechtskraft in Verbindung mit den Beführwortungsgutachten zu somatischen Maßnahemn gegenüber den Krankenkassen (BGH Urteil). Und hier liegt der Hase im Pfeffer. Die bisherige Begutachtungsanleitung ist (noch) nicht außer Kraft gesetzt, aber rechtlich "geschwächt". Ihr fehlt nun die Erstellungsgrundlage. Somit müsste diese nun vom Spitzeverband der Krankenkassen auch überarbeitet werden.

Ich habe für die Erläuterung dieser neuen Leitlinie drei bis vier kurze Erklärungsveranstaltungen zu unseren Gruppentreffen geplant. Auf Grund des Umfangs geht es nicht anders. Es ist einfach zu viel neu formuliert worden. Ich habe selbst an vielen Tagen bei mehreren Stunden, fast vier Wochen, für das lesen und verstehen gebraucht. Viel querlesen und regergieren.

Für weitergehende Fragen stehe ich hier aber auch PN gern zur Verfügung.

Gruß Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

https://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste    

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Hallo zusammen!

Gestern gab es unteranderem wieder ein interessantes Thema:

Namens- und Personenstandsänderung auch ohne TSG - Verfahren. Hier wurde sich auf das geänderte Personenstandsgesetz § 45 b bezogen. Die Meinungen gingen auseinander, ob das auch für "uns" anwendbar ist. Hier wäre ich auch über Kommentare von Euch dankbar. Ich werde d aauch eine neue Diskussion eröffnen.

Natürlich wurde sich auch wieder viel privat ausgetauscht, vorallem, was wir zum kommenden grillen auf den Rost legen.

Gruß Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

https://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste    

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Hallo zusammen!

Nachdem wir heute unseren Infostand zum IDAHOT - Straßenfest gut über die Runden gebracht haben, ist die nächste derartige Veranstaltung am 15. Juni zum CSD - Straßenfest in Jena.

Das Interesse ist doch weiter sehr groß. Vorallem bei Schülern, deren Eltern und Studenten zur Geschlechtsdiversity.

Liebe Grüße aus Thüringe Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

https://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste    

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Mal wieder ein Erfolgshallo aus Thüringen. Jetzt am kommenden Samstag kann ich zu unserem Gruppentreffen der/die 50. Betrofenne/n, die wir beratend betreuen, begrüßen. Natürlich sind nicht immer alle da, aber knapp 20 sind es nun immer.

Mit einem lieben Gruß aus Thüringen von Rafaele

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

https://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste