Trans - SHG Jena / Thüringen

48 Antworten [Letzter Beitrag]
rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Hallo zusammen

Unser Gruppentreffen hier wurde für diese Woche von unserer Einrichtung, die uns die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, gekänzelt. Ich habe daher den Termin aus dem Kalender genommen, und hoffe derzeit, das wir wenigstens unser grillen am Wochenende nach Ostern durchführen können.Soviel zur Panik in Thüringen.

Leider muss unser Frühjahrsgrillen auch ausfallen. Damit sind zwei Gruppentreffen leider gestorben.

Gruß Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

https://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste  

Fanny
Bild von Fanny
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.08.2005

Och Tantchen,

solange die Gruppentreffen selber nicht sterben.

Ist's halt Sendepause und die Ruhe kann man auch genießen.

Grüße von der Küste und in der Hoffnung, dass alles bald vorbei ist,

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Zur Zeit läuft bei uns alles über unseren Mailverteiler. Wir lassen uns nicht unter kriegen, dazu sind wir zu viele. Auch mit zu viel Ruhe ist nix. Teilweise steht auch mein Handy zu unseren "Sprechzeiten" nicht stille.

Mal sehen wie es dann weiter geht. Ich denke mal das das erste Treffen, nach den Sperren, rappelvoll werden wird. Man wird sich dann viel zu erzählen haben.

Gruß Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

https://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste  

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Leider fallen wir als Selbsthilfegruppe, erst einmal unter die aktuelle Regelung des Gruppen- und Versammlungsverbots, wenn keine Abstandswahrung gewährleistet ist. Dies können wir leider, auf Grund unserer Gruppenstärke und er Anzahl der teilnehmenden nicht erfüllen.

Ob das Kontaktverbot eher aufgehoben wird, müssen wir leider abwarten.

Ist zwar gerade sehr schade für alle ehrenamtluich arbeitenden Gruppen. aber eben nicht zu ändern.

Gruß Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

https://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste  

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Hallöchen!

Juhu - Hartnäckigkeit und Zähigkeit gegenüber unserer Stadt hat sich ausgezahlt. Wir dürfen nun im Juni wieder, unter Auflagen, ein Gruppentreffen durchführen. Im Mai hätte es auch schon fast geklappt.

In der Gruppe gab es ein großes aufathmen, das wir uns wieder treffen dürfen und uns austauschen können. Auch unsere vier Neuzugänge werden das begrüßen. Ich sehe das positiv, das wir dieses Jahr noch die 70 knacken. Gute Arbeit spricht sich eben rum und zahlt sich aus.

Soviel also erst mal wieder aus dem schönen Thüringen. Wir lassen uns nicht unterkriegen.

Liebe Grüße Rafaela

 

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

https://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste  

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.01.2006

So, na ihr seid in Thüringen ja nun die ersten, die wieder tun und lassen können, was ihr wollt...

Hoffentlich läuft das Experiment gut.

 

 

Natürlichkeit ist langweilig 

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Hallo Roxanne

Man hat die Lockerungen gemacht, da es etwas über eine Woche KEINE Neuinfektionen gab und ALLE (registrierten) infizierten genesen waren. Am Mittwoch gab es eine leichte nichtstationäre "eingeschleppte" Infektion. Diese hat sich dann aber als "harmlos", nach weiteren Tests, herausgestelltt.

Ich habe von unserem Gesundheitsamt in Jena, das in diesem Falle Zuständig ist, die Offizielle Genehmigung für das Gruppentreffen bekommen. Natürlich unter Auflagen, aber diese können wir alle einhalten.

Wir werden sehen wie es sich weiter entwickelt.

Gruß Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

https://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste  

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Hallo an die Community und als kleines update

Wir dürfen, nach bisherigen Stand und den Informationen zur verordneten Kriese, diesen Monat unser Gruppentreffen unter den bekannten - aber leider auch leicht verschärften Auflagen (Mundschutzpflicht nicht mehr nur bei zu geringen Abstand) - durchführen. Diese Entscheidung verdanken wir aber auch unserem Träger, wo wir organisatorisch untergekommen sind.

Diese Entscheidung ist aber gerade auch für unsere Neuzugänge, wichtig. Da gerade diese den Erfahrungsaustausch und die Gespräche brauchen.

Leider sehe ich eben immer wieder, das gerade Neuzugänge, doch ein zwei Treffen mehr brauchen, um "aufzutauen" und sich zu öffnen.

Grüße aus dem schönen Thüringen an die Küste und den Rest der Community

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

https://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste