dauerhafte Haarentfernung für zu Hause

28 Antworten [Letzter Beitrag]
Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

Hallo Roxanne, genau darauf zielte meine urspüngliche Frage.

Viele liebe Grüße

Beate 

beverly
Bild von beverly
Offline
dabei seit: 21.12.2006

Hallo,

ich hb jetzt schon einiges über LITEX und Lipoxôme gelesen,
Litex scheint ein spezielles Laserstudio nur für eigene Kunden zu nehmen,
Lipoxôme kann in Deutschland nur im 6 er Pack bestellt werden.
Hat jemand eine Bezugsquelle, die zu üblichen Preisen nach/in Deutschland liefern kann ????

LG Beverly

Cathrine
Bild von Cathrine
Offline
dabei seit: 30.04.2007

Klingt echt Intressant, mal das ergebnis abwarten. Wink

n/v
Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

beverly schrieb:
Hallo,

ich hb jetzt schon einiges über LITEX und Lipoxôme gelesen,
Litex scheint ein spezielles Laserstudio nur für eigene Kunden zu nehmen,
Lipoxôme kann in Deutschland nur im 6 er Pack bestellt werden.
Hat jemand eine Bezugsquelle, die zu üblichen Preisen nach/in Deutschland liefern kann ????

LG Beverly

Ohne das jetzt wirklich zu wissen - aber ich hatte schon immer das Gefühl, dass so ein Fläschchen gerade mal zur Vorbereitung einer einzigen Behandlung reichen könnte. Es wäre schon interessant, zu erfahren, ob mein Gefühl da richtig liegt. Wenn ja, darfst Du schon mal locker zwei Sixpacks einkalkulieren...

Viele liebe Grüße

Beate 

beverly
Bild von beverly
Offline
dabei seit: 21.12.2006

Hallo Beate,

ich hab die Beschreibung gelesen, pro Behandlung ist
ein Fläschen (z.B. Gesichtsbereich) notwendig.
Preis liegt bei ca. 63 Eur + Versand, über ganz wenige Laserstudios
geht es direkt.
Behandlungszeitraum mit Litex/Lipoxome ca. 4 (evt.6) Wochen.

Ich denke mal nicht, dass es sinnvoll ist, 10-15 Epi-Sitzungen mit
dem Mittel zu überbrücken, aber so 1-3 mal dürfte doch den Erfolg
erhöhen (klar tut dann auch etwas mehr weh Wink )

Liebe Grüsse
Beverly

Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

Hallo Beverly,

erstmal herzlichen Dank für die Information. Aus meinen eigenen Erfahrungen mit der Licht-Epi heraus solltest Du schon einen kompletten Haarwuchszyklus überbrücken. Daher ist die 6-er-Packung schon eine sinnvolle Packungseinheit - allerdings viel zu teuer, um das Zeugs zu testen.

Vielleicht ist ein sinnvoller Ausweg aus dem Dilemma ja eine Sammelbestellung.

Nach den eher schwachen Ergebnissen meiner letzten Behandlung (da sind dunkle Haare in der Wachstumsphase geblieben... war ein Nd:YAG-Laser) tendieren ich momentan eher dahin, mit dem Silk-Epil zu überbrücken, bis eine Finanzierung der Nadelepi steht.

Viele liebe Grüße

Beate 

Emilia
Bild von Emilia
Offline
dabei seit: 05.03.2005

Also wir hatten bei den Transtalk Themenabenden im April einen professionellen Vortrag über permanente Harentfernug.

Dabei wurde uns so richtig klar, wie komplex dieses Thema und wie groß die Versprechen der gerätehersteller sind.

Es gebügt eben nicht das Haar bis zu den Haarfollikeln zu zerstören, denn jeder Haarkanal besitzt eine Art Drüse die in der Lage ist einen neuen Haarvollikel zu produzieren.

Diese Drüse ist mit Licht nicht zerstörbar, sondern nur mit Wärme, denn das Licht erreicht diese Drüse nicht.
Sei sitzt ziemlich weit oben an der Seite des Haarkanals.

Überdies ist es sehr schwierig die richtige Intensität einzustllen.
Ich denke mit einem Gerät für zu Hause ist da nix zu machen.

Stellt man die Stärke zu schwach ein können sogar moch mehrere Haare spriessen.
Ist die Intensität zu hoch drohen Verbrennungen.

Infos und ein Video zu diesem Theman gibt es auf der Transtalk SHG Homepage unter.

http://www.shg.Transtalk.info

Viele Grüße
Emilia Klinger
Transtalk Karlsruhe

carla
Bild von carla
Offline
dabei seit: 03.04.2007

Wenn diese Gerät so effktiv wehre,dann hätte ich einige Tausend Euro
mehr. Shock

carla